Jochen Stadler

freier Wissenschaftsjournalist

Ich studierte Mikrobiologie und Genetik und untersuchte als Doktor der Naturwissenschaften an der Universität Wien und den Max F. Perutz Laboratories (MFPL) in Wien, wie verschiedene Substanzen in Mikroben hinein- und heraustransportiert werden.

Anschließend erforschte ich bei Zebrafischen die Entwicklung der unterschiedlichen Nervenzellen in der Netzhaut als Postdoc am Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg.

Schließlich wechselte ich zur Wissenschaftskommunikation und war als Projektleiter bei Open Science am Campus Vienna Biocenter nicht untätig, über Entwicklungen wie die Stammzellforschung, Gentests aus dem Internet und Biokunststoffe zu informieren und Wissenschafter dabei zu unterstützen, ihre Arbeit der Öffentlichkeit vorzustellen.

Seit 2011 schreibe ich als freier Wissenschaftsjournalist hauptsächlich für die Austria Presse Agentur, profil und heureka! Das Wissenschaftsmagazin im Falter.

> aktuelle Artikel